Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Tennis

Herren 50        TA SV Bondorf vs. TA SV Hoffeld           8 : 1

Hoher Sieg im letzten Rundenspiel

Am letzten Spieltag der Sommersaison machten die Herren 50 noch einmal richtig ernst. Zuerst auf dem Platz und danach bei der Abschlussfeier, die wieder ein kulinarischer Höhepunkt war. Die Einzel wurden auf allen 6 Plätzen pünktlich um 14 Uhr begonnen. Schnellster an diesem Tag war Manne Strobel an Position 6, der seinen Gegner in 58 Minuten (mit Einspielen) mit 6:1 und 6:0 abfertigte. Fast genauso schnell und mit fast gleichem Ergebnis (6:0; 6:1) hat Alex Weipert an Position 2 seinen Gegner dominiert. Die restlichen vier Einzel knackten dann doch eher die Zwei-Stunden-Marke. Ralf Lehner an Position 1, musste im ersten Satz in den Tiebreak, bevor er dann im Zweiten mit 6:2 doch relativ deutlich gewinnen konnte. Uwe Deiss (Pos. 3), Sascha Merdes (Pos. 4) und Mathias Rauscher (Pos. 5) wollten, wie es schien, lange Matches spielen und gingen allesamt in den Match-Tiebreak. Uwe und Matze mit dem besseren Ende für Bondorf, Sascha gab alles, musste seinem Gegner aber am Schluss zum Matchgewinn gratulieren. Endstand nach den Einzeln also 5:1 für uns. Wir wollten aber mehr und nach kurzer, intensiver Beratung stellten wir unsere Doppel taktisch genau richtig auf.

Doppel 1 mit Alex und Uwe 6:4 – 6:0; Doppel 2 mit Ralf und Manne 6:0 – 6:1 (der Bann ist gebrochen); Doppel 3 mit Sascha und Matze 6:3 – 6:3.

 230728 H50

Von links: Manfred Strobel, Ralf Lehner, Mathias Rauscher, Sascha Merdes, Uwe Deiss und Alex Weipert.

Nach diesem erfolgreichen Spieltag verwöhnte uns unser Mannschaftsführer und „Chef de la cuisine“ Matze Rauscher mit seiner schon zur Tradition gewordenen Paella. Hier nochmal ein riesiges Dankeschön vom gesamten Team!


Herren 65        TA TSV 1848 Altensteig vs. TA SV Bondorf                  3 : 3 verloren
Wie immer

Freddi an Nr.1 ohne Chance gegen Oberligaspieler der Herren 60; Herbert und Erwin mit Mühe gewonnen; Helmut leider im Match-Tiebreak verloren.

Doppel 1 Freddi/Erwin glatt verloren; Doppel 2 Herbert/Helmut mühsam im Match-Tiebreak gewonnen.
Fazit: Zwar nur 4. Platz von 5 Mannschaften. Jedoch alle Spiele auf Augenhöhe mit unseren Gegnern. 4 x 3:3 verloren. Hätte auch besser enden können, also, auf ein Neues im nächsten Jahr.


Damen 1         TC Deckenpfronn vs. TA SV Bondorf                                              0 : 6

Ein 6:0 zum Saisonabschluss der Damen 1

Am 24.07.23 spielten unsere Damen ihr letztes Spiel der Sommerrunde in Deckenpfronn. Die Einzel wurden in deutlichen 2:0 Sätzen gewonnen. Dabei ließ auch Zara, welche freundlicherweise eingesprungen ist, ihrer Gegnerin keine Chance und gewann klar mit einem 6:0 6:2. Nach den Einzeln hatten wir den Sieg schon in der Tasche. Im Doppel 1 kämpften Mya und Nici lange mit, mussten jedoch den ersten Satz mit einem 4:6 an ihre Gegner abgeben. Im zweiten Satz konnten sie aufholen und als sie mit einem 4:1 vorne lagen, mussten ihrer Gegner aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Jetzt lag es nur noch an dem Doppel 2 mit Lenya und Zara um mit einem 6:0 Sieg nach Hause zu fahren. Den ersten Satz verloren sie knapp nach einem umkämpften Satztiebreak. Den zweiten Satz konnten sie souverän mit einem 6:3 gewinnen und auch im Matchtiebreak spielten sie klasse und verdienten sich mit einem 10:6 den Sieg.

Damit endete ein erfolgreicher letzter Spieltag für unsere Damenmannschaft.

Ein großes Dankeschön an Zara, welche unserer Mannschaft 2 Punkte sichern konnte. Du bist immer wieder gern in unserer Mannschaft willkommen!

Es spielten: Nicola Stadler, Lenya Olm, Mya Weber, Zara Anibarro.

Damen1 letzter Spieltag neu


Herren 30/2 Vizemeister!

Drei Spiele, drei Siege – so lautete die einseitige Bilanz der Herren 30/2 vor dem letzten Spieltag gegen Gärtringen. Doch die Gäste kamen dennoch als Tabellenführer und Favorit, verdient durch eine überragende Saison mit ebenfalls drei Siegen, aber eben deutlich mehr gewonnen Matches, Sätzen und Spielen. Doch die Herren 30/2 setzten vor allem auf den Heimvorteil, der zur endgültigen Überraschung verhelfen sollte.
Doch schon die Einzel sollten deutlich machen, dass die Gäste heute den Aufstieg verdient hatten. Chris spielte auf der Zwei ein starkes Match, doch musste sich letztlich sehr deutlich mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben. Auch Gerd, der für den verhinderten Werner einsprang, zog mit demselben Ergebnis den Kürzeren. Anschließend durfte Basti seine makellose Biland der Saison weiter ausbauen. Mit seinem insgesamt siebten Sieg (vier Einzel, drei Doppel) bleibt er verdient der Top-Scorer der Mannschaft und darf in der kommenden Saison Thomas von der Eins verdrängen, der am Sonntag leider wenig Chancen gegen seinen überragenden Gegner hatte.
In den Doppeln mussten Basti und Chris erstmals in dieser Saison eine Niederlage hinnehmen, auch Thomas mit Gerd ging es nicht besser. So blieb es beim deutlichen 1:5 und dem verdienten Aufstieg der Gäste aus Gärtringen. Doch auch die Herren 30/2 hatten anschließend jeden Grund zur Freude, war die Saison mit der Vizemeisterschaft über jede Erwartung hinaus eine phänomenale Leistung, die zuvor niemand erwartet hatte.

Die Herren 30/2 bedanken sich auf diesem Wege bei Gerd für seinen Einsatz bei uns und auch allen Freunden und Gegnern, die diese Saison auf sowie neben dem Platz einzigartig gemacht haben.

Herren30 2 Vize


Herren 60               TC Feuerbach vs. SV Bondorf             1:5

  • Beim TC Feuerbach konnten die Herren 60 des SV Bondorf einen weiteren klaren Sieg verbuchen.
  • Gegen die überraschend stark spielenden Feuerbacher siegten die Bondorfer mit 5:1 und erreichten damit einen guten 2. Platz in der Endtabelle der Verbandstaffel.
  • Peter Tippelt, Markus Berneiser und unser Altstar Erwin Kowatsch gewannen ihre Einzel.
  • Danach konnten Peter Tippelt/Markus Berneiser und Gerhard Bartl/ Erwin Kowatsch noch ihre Doppel gewinnen.
  • Eine orginelle Anektdote lieferte der Mannschaftsführer der Feuerbacher, der beim Matchball Bondorf lautstark an die Essensliste erinnerte und so für einen Lacher sorgte.
  • Vielen Dank an unseren Mannschaftsführer Gerhard Bartl, der es trotz Verletzungen und Absagen immer wieder schaffte eine starke Mannschaft aufzustellen.

Herren 30-1      TC Schönaich 1 vs. TA SV Bondorf 1            5:4

Im Saisonfinale no Luck, no Happy End! Am letzten Spieltag, Sonntag den 16.07.2023, stand das Team der Herren 30-1 gegen den TC Schönaich 1 auf dem Sandplatz und trug das Entscheidungsspiel um Platz 3 in der Tabelle aus. Dabei stellten die Schönaicher nur 4 von 6 Spielern auf, so dass 2 Einzel Matches und 1 Doppel Match zugunsten von Bondorf entschieden waren bevor der erste Ball gespielt wurde. In den 4 auszutragenden Einzel Matches gelang es Alexander Schlaiß seinen Gegner aus Schönaich im Match-Tie-Break zu bezwingen. In den 2 Doppel Matches ging es zeitweise sehr knapp zur Sache mit dem glücklicheren Ende auf der Schönaicher Seite.

Die Ergebnisse der Einzel Matches (3:3):

M. Scheu vs. P. Kuppler                     6:2 6:4

D. Seng vs. D. Lauber                       6:2 6:2

R. Stach vs. M. Berg                         6:2 6:2

P. Amberg vs. A. Schlaiß                    5:7 6:1 10:12

n.a. vs. A. Himmelsbach                    0:0 0:0

n.a. vs. T. Batrac                              0:0 0:0

Die Ergebnisse der Doppel Matches (2:1):

M. Scheu/P. Amberg vs. P. Kuppler/M. Berg             6:1 7:5

D. Seng/R. Stach vs. D. Lauber/A. Schlaiß              7:6 6:1

n.a./n.a. vs. A. Himmelsbach/T. Batrac                   0:0 0:0

Herren30 Schönaich

Für das Bondorfer Herren 30-1 Team spielten: (v.l.) Dennis Lauber, Michael Berg, Alexander Schlaiß, Patrick Kuppler, (es fehlen) Andreas Himmelsbach, Tomislav Batrac

Bild. F. Schmidt

Ausblick: Die Herren 30-1 aus Bondorf verabschieden sich von der Sommersaison mit 3 Siegen sowie 3 Niederlagen und greifen in der Winterhallenrunde wieder an.


Damen 1              TA SV Bondorf vs. TC Doggenburg           3:3 (verloren nach Spielen 50:54)

Damen 1 der TA SV Bondorf mit knapper 3:3 Niederlage beim Spitzenspiel in Doggenburg am 16.07.2023

Ohne die ersten 3 gemeldeten Spielerinnen reisten wir nach Doggenburg mit einer Mannschaft, die zeigen sollte, dass sie für eine Überraschung gut ist. Beim absoluten Topfavoriten zeigten sich Simone, Chiara, Kathy und Lenya von ihrer allerbesten Seite. Chiara an Pos 2 und Lenya an Pos 4 mussten als erste auf die Plätze und schon da begann der Krimi, der den ganzen Spieltag anhalten sollte. Beide gewannen ihre ersten Sätze und die Doggenburgerinnen rieben sich verwundert die Augen. Chiara musste dann leider ihrer Kontrahentin nach aufopferungsvollem Kampf im Matchtiebreak gratulieren und Lenya spielte ihre Gegenüber ein ums andere Mal perfekt aus, sodass es zum knappen 2 Satz Erfolg reichte. 1:1 nach den ersten beiden Einzeln! Das hatten die Damen der Heimmannschaft die komplette Runde über noch nicht erlebt und langsam machte sich ein wenig Nervosität bei den Gastgeberinnen breit. Nun mussten Simone, die dankenswerter Weise von den Da 40 eingesprungen ist, und Kathy schauen, dass sie die Begegnung weiterhin spannend gestalten. Und das taten die beiden – und WIE!!! Simone an Pos 1 zerlegte Ihre Gegenspielerin förmlich mit platzierten und druckvollen Grundlinienschlägen. Von ihren prima Volleys am Netz gab sie den Zuschauerinnen und Zuschauern immer wieder Kostproben. Mit 6:1 und 6:0 war ihre Gegnerin chancenlos und auf einmal führten wir 2:1 nach 3 Einzeln. Kathy konnte trotz tollen Ballwechseln nicht ganz mit ihrer Gegnerin mithalten und musste ihr zum 2 Satz Sieg gratulieren. Jetzt wurde die richtige Doppelaufstellung gesucht, waren wir doch durch Chiaras Satzgewinn im Einzel einen Satz im Vorteil. Im Doppel 1 versuchten Kathy und Chiara alles, jedoch nach unglücklichem 1. Satz konnte trotz heftiger Gegenwehr auch der 2. Satz nicht gewonnen werden. Vorteil Doggenburg! Im Doppel 2 trafen auch Simone und Lenya auf bärenstarke Gegenspielerinnen. Den 1. Satz gewannen unsere Damen. Leider mussten sie den 2. Satz abgeben, sodass es am Ende ins Matchtiebreak ging. Ohne Chance waren hierbei die Doggenburger Damen und wir feierten den 3:3 Ausgleich. Schade nur, dass wir am Ende wegen 4 Einzelspielen die gesamte Partie doch abgegeben haben. Unsere Damen zeigten sich von Ihrer Schokoladenseite und spielten begeistertes Tennis, wie schon die gesamte Saison über. Unsere letzte Partie führt uns am kommenden Sonntag nach Deckenpfronn. Sollte Weissenhof gegen Birkenfeld nicht gewonnen haben, ist dann sogar noch der Sprung auf Platz 2 möglich. Für Spannung ist also wieder einmal gesorgt und Zuschauer herzlich willkommen.

Es spielten: Simone Walker-Hertkorn, Chiara Olm, Katharina Stähle und Lenya Olm.


Herren 60            TA SV Bondorf vs. TC Unterjesingen          3:3 (gewonnen nach Spielen, 48:47)

In einem erneuten Aufeinanderteffen spielten die Bondorfer, derzeit auf Platz 2, gegen den drittplatzierten Unterjesingen.
Wir wollten den 2. Platz mit allen Mitteln verteidigen.
Zu unser Überraschung starteten unser Gegner in den Einzeln sehr stark und wir lagen sehr schnell mit 1:3 zurück.
Wir mußten teilweise hohe Niederlagen hinnehmen und der Sieg schien uns in weiter Ferne.
Dank Markus Benreiser, der uns einen deutlichen Sieg im Einzel bescherte, waren wir noch theoretisch im Rennen, jedoch mußten unsere anschließenden Doppel recht hoch gewonnen werden.
Die Doppel waren an Dramatik nicht zu überbieten…
Das Doppel 1 – Berneiser/Dillenseger hat mit 6:2 6:2 ihr Soll erfüllt, das Doppel 2 – Bartl/Brenner sollte nun ein ähnliches Ergebniss einfahren,
und auch die haben geliefert, das Ergebniss 6:2 6:3
Endstand: Matchpunkte (3:3) und Satzpunkte (6:6) gleich, jedoch ein Spielpunkt (48:47) mehr für uns.
Knapper kann ein Sieg kaum ausgehen….
Unser Tennisrunde werden wir nächsten Samstag in Stuttgart Feuerbach beenden.
Bedanken möchten wir uns noch bei unserem Freddy Ehmann (Herren 65) der bei uns ausgeholfen hat.


Damen 1              TA SV Bondorf vs. TC Weissenhof 2           2:4

mit erster Niederlage im Heimspiel gegen Weissenhof am 09.07.2023

Wie erwartet kam es zu einem echten Spitzenspiel gegen die Damen aus Weissenhof. Ohne unsere gemeldeten Spielerinnen an den Positionen 1 und 4 mussten wir ab sofort auch noch auch Lisa verzichten, für die diese Saison nach einer schwereren Verletzung gelaufen ist. So versuchten die eingesetzten Damen das Eisen aus dem Feuer zu holen. An Pos 1 sahen die Zuschauer unsere Nici, wie sie nach einem klar verlorenen 1. Satz wieder zurückkam und sich erst im Matchtiebreak ihrer starken Gegnerin geschlagen geben musste. Yvonne, die dankenswerter Weise von den Damen 40 aushalf, kämpfte aufopferungsvoll und trotzdem musste auch sie Ihrer Gegenüber zum 2:0 Satz Gewinn gratulieren. An Pos 4 erging es Mya nach einem klasse Kampf leider nicht anders. Dann folgte eine wahre Marathon-Hitze-Schlacht von Kathy. Sie wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen und nach ca. 3 Stunden war es vollbracht und wir hatten den erhofften Einzelpunkt. Da Nici leider gleich nach Ihrem Einzel wieder zum Lernen nach Hause musste, sprang Lenya von den Juniorinnen ein. Und wie!! Im Doppel 1 lieferte sich an der Seite von Yvonne eine tolle Rally mit den Gegnerinnen. Bis zum Ende blieb es spannend und doch behielten die Damen aus Weissenhof die Oberhand und gewannen mit 2:0 Sätzen. So lag es an Kathy und Mya den zweiten Punkt zu erkämpfen. Nach wieder beinahe 2 Stunden durften wir Ihnen zum 2:0 Satz Sieg gratulieren. Die Zuschauer konnten sich bei diesem Spieltag an spannenden Spielen, höchstem Einsatz und klasse Ballwechseln erfreuen. Der nächste Spieltag am kommenden Sonntag führt unsere Damen nach Doggenburg, dem TOP Favoriten auf die Meisterschaft und den Aufstieg. Warten wir mal ab, ob nicht doch eine kleine Überraschung möglich ist.

Vielleicht gelingt es uns ja mit den wirklich tollen Spielen der Damenmannschaft die ein oder andere Tennisspielerin in Bondorf oder Umgebung dazu zu holen und - wer weiß - vielleicht klappt es dann endlich mit einer 6 er Mannschaft!

Damen aktiv 09072023

Es spielten: Nicola Stadler, Yvonne Knapp, Katharina Stähle und Mya Weber. Zum Doppel kam Lenya Olm für Nicola hinzu.


Herren 30-1          TA SV Bondorf 1 vs. TC Weissach-Flacht 1           7:2

Mit einem überzeugenden Heimsieg gegen den TC Weissach-Flacht 1 am 02.07.2023 konnte das Team der Herren 30-1 seinen 3. Tabellenplatz verteidigen. Nach den Einzel Matches lag die Bondorfer Mannschaft mit 5:1 bereits uneinholbar in Führung. Mit einem 2:1 Ergebnis bei den Doppel Matches konnte das Ergebnis auf ein 7:2 Endstand ausgebaut werden. Der im Bondorfer Team an Position 1 spielende Marcus Oberst überzeugte erneut mit einer tadellosen Leistung und erzielte in seinem 3. Einzel Match seinen 3. Sieg in dieser Saison.

Die Ergebnisse der Einzel Matches: 

M. Oberst vs. M. Wieland   7:5 6:3

A. Luckow vs. M. Wöhr      4:6 0:6

D. Lauber vs. S. Ströbele   6:1 6:2

M. Berg vs. M. Danielczok  6:4 6:1

T. Lukas vs. R. Eberhardt   6:2 6:1

S. Krüger vs. M. Krasselt    6:1 6:1

Die Ergebnisse der Doppel Matches:

M. Oberst/M. Berg vs. M. Wieland/M. Wöhr                     6:3 2:6 8:10

A. Luckow/D. Lauber vs. M. Danielczok/R. Eberhardt        6:0 6:2

T. Lukas/S. Krüger vs. S. Ströbele/M. Krasselt                  6:0 6:0

Herren30 1 2

Für das Bondorfer Herren 30-1 Team spielten (v.l.): Tobias Lukas, Dennis Lauber, Sven Krüger, Agustin Luckow, Marcus Oberst, Michael Berg   Bild: T. Lukas

Ausblick: Der 5. Spieltag findet am 09.07.2023 auswärts gegen den Tabellenführer TA SV Magstadt 1 statt.


Herren 60          TA SV Bondorf vs. Schömberg          6 : 0

Auch gegen die Schwarzwälder Mannschaft aus Schömberg gewannen die Herren 60 aus Bondorf sehr deutlich. Spielführer Gerhard Bartl konnte mit seinen Einzelspielern Peter Tippelt, Dieter Brenner und den 2 Altstars Erwin Kowatsch und  Manfred Schiebel sehr zufrieden sein, weil alle 4 ihre Einzel klar gewinnen konnten. Auch die Doppel Tippelt/Brenner und Bartl/Dillenseger gewannen klar , so dass am Ende ein 6 :0 für Bondorf als Ergebnis feststand. Am kommenden Samstag geht es in Bondorf gegen das zweitplatzierte Team aus Besigheim um die Tabellenführung in der Verbandsstaffel.


Herren 60          TA SV Bondorf vs. TC Weissenhof        6 : 0

Klarer Sieg auf dem Weissenhof in der Verbandsstaffel!

Die Herren 60 haben ihr Verbandsspiel deutlich mit 6 : 0 auf dem Weissenhof gewonnen. In den Einzel haben Peter Tippelt, der Herrenberger Neuzugang Markus Berneiser, Dieter Brenner und Klaus Benkowitsch gewonnen. Die Doppel Tippelt/Brenner und Bartl/Benkowitsch gingen auch an die Bondorfer. 2 Spiele wurden auf den Rasenplätzen der Profis ausgetragen, was ein besonderes tolles Spielerlebnis war.

Die nächsten 3 Samstage haben die Herren 60 Heimspiele gegen Schömberg, Unterjesingen und Besigheim.


Herren 30 II      HTC Stuttgarter Kickers vs. TA SV Bondorf     3 : 3

Auftaktsieg gegen die HTC Stuttgarter Kickers

Am ersten Spieltag der Bezirksstaffel 2 trafen die Herren 30/2 auf die HTC Stuttgarter Kickers. Bei äußerst sommerlichen Temperaturen durften zuerst Basti und Chris ihr Können zeigen, wobei Basti einen ungefährdeten 6:0 6:2 Sieg feiern durfte, während Chris leider mit 2:6 3:6 das Nachsehen hatte. Anschließend durfte Thomas als neue Nummer Eins der Mannschaft gegen den klaren Favoriten aus Stuttgart eine Lehrstunde „genießen“ und musste sich mit 0:6 0:6 geschlagen geben. Um also vor den Doppeln eine gute Ausgangsposition zu wahren, musste Werner auf Position 3 alles geben – und wie! In einem wahren Marathon-Match über drei Stunden bei brennender Sonne rang Werner seinen Kontrahenten mit 7:6 6:3 nieder und sorgte so zum Ausgleich beider Mannschaften, bei jedoch sechs Spielen Vorsprung für die Hausherren.

Bondorf musAlexste also in den Doppeln die Wende erzwingen. Basti spielte mit Chris, Werner an der Seite von Thomas. Für beide galt das Motto: Vollgas! Basti und Chris spielten sich in einem hochwertigen Doppel zur Bestform und konnten letztlich ihren Teil durch ein 6:1 6:0 beitragen, so dass alle Augen auf das Duo Werner und Thomas gerichtet waren, die im ersten Satz 3:6 unterlagen. Als am Spielfeldrand die Rechenschieber glühten war klar: Beide müssen noch vier Spiele gewinnen und der Spieltag war entschieden. Beim Stand von 3:4 im zweiten Satz fiel dann die Entscheidung – Spiel und Spieltagessieg Bondorf!

Dass das Doppel am Ende verloren ging, spielte nur noch eine untergeordnete Rolle. Beim abschließenden Beisammensein mit den Gastgebern, inklusive Sprung in den Pool, herrschte eine heitere Stimmung. Wir danken an dieser Stelle daher besonders den H30 der HTC Stuttgarter Kickers für eine gelungene Organisation!

230630 herren 30 2

Für die Herren 30/2 spielten: Sebastian Weiss, Christopher Kübler, Thomas Valente und Werner Huhn


Herren 30 I     TA SV Bondorf vs. TC Degerloch 2     1 : 8

Am 25.06.2023 ging es im 3. Spieltag für das Team der Herren 30-1 gegen das bis dato ebenfalls ungeschlagene Team des TC Degerloch 2. Trotz Kampfgeist und Ausdauer unterlag das Bondorfer Team in den Einzel und Doppel Matches deutlich und zollte der sehr stark spielenden gegnerischen Mannschaft am Ende anerkennenden Respekt. Der Gegner im Einzel Match von Tobias Lukas verletzte sich nach dem ersten gespielten Punkt und musste nach der Medial Timeout schließlich aufgeben.

Die Ergebnisse der Einzel Matches:

 F. Schmidt vs. C. Blersch  3:6 1:6
 P. Kuppler vs. J. Speckenbach   3:6 2:6
 D. Lauber vs. J. Passy    1:6 1:6
 T. Lukas vs. L. Kettler (w.o)   1:0 0:0
 S. Krüger vs. M. Handrich  4:6 0:6
 A. Schlaiß vs. K. Mittelstädt   2:6 2:6

Die Ergebnisse der Doppel Matches:

 P. Kuppler/D. Lauber vs. C. Blersch/J. Speckenbach  5:7 1:6        
 F. Schmidt/A. Schlaiß vs. J. Passy/M. Handrich  1:6 6:7
 T. Lukas/S. Krüger vs. K. Mittelstädt/C. Schock  4:6 6:7

230630 herren 30 1 

Für das Bondorfer Herren 30-1 Team spielten (v.l.): Dennis Lauber, Friedrich Schmidt, Tobias Lukas, Patrick Kuppler, Sven Krüger, Alexander Schlaiß


Damen 1 der TA SV Bondorf mit 4:2 Heimsieg am 25.06.23 gegen Birkenfeld!

Erneut spielten unsere Damen zuhause und dies wieder in überzeugender Manier! An Pos. 1 kämpfte Nici um jeden Ball und musste sich leider im Matchtiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Keine Chance hatten dann die restlichen 3 Einzelspielerinnen der Gäste. Lisa, Chiara und Kathy spielten souverän und kamen alle zu deutlichen 2:0 Satz Siegen. Durch den gewonnenen Satz von Nici war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden. Im Doppel 1 kämpften Nici und Kathy lange mit, mussten dann jedoch den Gästen zum 2:0 Satz Sieg gratulieren. Das Doppel 2 mit Lisa und Chiara gewann dafür klar mit 2:0 Sätzen. Der 4:2 Heimsieg war unter Dach und Fach! Gratulation!!! Liegen unsere Damen nun mit 3:0 Siegen derzeit auf Platz 3 punktgleich mit den hohen Favoriten aus Doggenburg und Weissenhof. Diese Begegnungen werden in den kommenden Wochen zeigen, wohin der Weg unserer jungen Damenmannschaft in dieser Saison geht. Die Leistungen aller bisher eingesetzten Spielerinnen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind eine tolle Mannschaft zu werden. Auch Spielerinnen wie Lenya und Mya waren, obgleich sie diesmal nicht eingesetzt wurden, auf der Anlage und fieberten mit ihren Mannschaftskolleginnen mit. Das nächste Spiel findet am 09.07.23 wieder auf unserer Anlage gegen Weissenhof statt. Dann wird sich zeigen, in welche Richtung der Weg geht.

Es spielten: Nicola Stadler, Lisa Stadler, Chiara Olm und Katharina Stähle

Damen 25062023

 


Damen1 der TA SV Bondorf mit 6:0 Heimsieg am 18.06.2023 gegen SPG Haiterbach/Oberschw./Rohrdorf 1

Der Spieltag war wahrlich nichts für schwache Nerven. Chiara und Kathy gingen als erste auf die Plätze. Mit dem Einzel von Chiara an Pos.2 begann der nervenaufreibende Spieltag. Mit einem 10:7 im Matchtiebreak brachte sie mit einer Energieleistung den ersten Einzelpunkt für unsere Damen auf die Habenseite. Zeitgleich an Pos. 4 spielte Kathy eine tolle Partie und gewann nach 2-jähriger Verletzungspause ihr Einzel deutlich mit 2:0 Sätzen. Die Dramatik sollte sich noch steigern. Nici an Pos. 1 gewann den 1. Satz, musste dann jedoch Satz 2 knapp abgeben. Im spannenden Matchtiebreak siegte sie nach hartem Kampf mit 10:7 und holte den 3. Einzelsieg. Nina an Pos.3, die dankenswerter Weise kurzfristig zum Einzel eingesprungen ist hatte ebenso einen wahren Krimi abgeliefert und auch sie konnte den Matchtiebreak mit 10:7 gewinnen. Diese uneinholbare 4:0 Führung war hart erkämpft und man kann den Damen an diesem Spieltag das notwendige Matchglück bescheinigen. Unsere Damen waren jedoch mit dem bereits erkämpften Gesamtsieg noch nicht zufrieden. Wie in den Einzeln ging es schon im 1. Satz des Doppel 1 mit Nici und Lisa aufregend weiter. Die beiden benötigten einige Zeit um zueinander zu finden. Dies nutzten Ihre Gegnerinnen zu einer 5:2 Führung aus. Dann jedoch gewannen unsere beiden ein Spiel ums andere und konnten den 1. Satz noch im Tiebreak mit 7:6 gewinnen. Auch in Satz 2 lagen sie schnell 1:2 zurück. Dann jedoch war die Gegenwehr der beiden Gastspielerinnen gebrochen und Nici und Lisa gewannen den 2. Satz sicher. Das Doppel 2 mit Kathy und Mya gewann souverän mit 2:0 Sätzen. Der 6:0 Gesamtheimsieg war unter Dach und Fach! Auch der Einsatz von Mya ist hervor zu heben, hatte sie doch am Freitag eine unglückliche Verletzung im Training erlitten und konnte trotzdem bereits am Sonntag im Doppel wieder in der gewohnten  Stärke mitwirken.
Herzliche Gratulation allen Spielerinnen und das nächste Mal bitte mit einem etwas geringeren Spannungsbogen! Allen eingesetzten Damen muss man einen hervorragenden Kampfgeist und tolle spielerische Finesse bescheinigen. Es war klasse bei diesem Sonntagskrimi dabei gewesen zu sein.

Es spielten: Nicola Stadler, Lisa Stadler, Chiara Olm, Nina Thiel, Katharina Stähle, Mya Weber 

Damen aktiv

 


6:0 Auftaktsieg für die Damen 30

Zum Saisonauftakt starteten wir in guter Besetzung gegen die Damen 30 von der SPG Bad Wildbad/Calmbach/Neuenbürg.
Da wir schon in den letzten beiden Jahren miteinander spielen durften kannte man sich und nach freudiger Begrüßung starteten wir auf 4 Plätzen in die Einzel. Simone an Position 1 siegte bei ihrem ersten Einsatz in der Mannschaft souverän in Rekordzeit, auch Yvonne konnte einen deutlichen Sieg verbuchen. Nina an Position 2 konnte kurz darauf den dritten Sieg einfahren.

Nicole an Position 4 machte es spannend für Gegner und Mitspielerinnen, nach nervenzehrenden 2 Sätzen und anschliessendemMatchtiebreak konnte aber auch sie jubeln. Mit einer konfortablem 4:0 Führung starteten wir dann in die Doppel.

Simone und Nicole im 1er Doppel konnten auch hier bald jubeln, Nina und Yvonne im 2er Doppel mussten leider noch eine Unterbrechung wegen Regen abwarten, bis sie dann auch siegreich waren.
Im Anschluss gab es noch ein kurzweiliges Zusammensein bei leckerer Pizza bevor die Gegnerinnen den Heimweg antraten.

Es spielten: 1. Simone Betz 2. Nina Thiel 3. Yvonne Dünnbier 4. Nicole Krüger

Bericht Bild Damen 30 14052023

 


Toller Auftakt unserer Damen 1 in die Sommersaison am 14.05.2023 mit einem 4:2 Sieg in Merklingen/Münklingen!

Furios starteten unsere Damen gleich auf 4 Plätzen und erzielten eine 3:1 Führung nach den Einzeln. Nici an Pos.1 und Lenya an Pos.2 ließen nichts zu und gewannen sehr deutlich jeweils mit 2:0 Sätzen. Auch Mya an Pos. 3 konnte mit großem Einsatz Ihr Einzel mit 2:0 Sätzen gewinnen. Isabel an Pos.4, die ihr erstes Einzel bei den Damen bestritt, kämpfte tapfer, musste jedoch Ihrer Kontrahentin zum 2:0 Satzgewinn gratulieren. Nun brauchten wir nur noch einen Satz aus den beiden Doppeln um das Match zu gewinnen. Gleich von Anfang an zeigten Nici und Lenya im Doppel 1, dass die heutigen Sieger nur sie sein können. Mit prima Ballwechseln, vielen Tempoänderungen und variablem Spiel gewannen sie das Doppel klar in 2 Sätzen. Im Doppel 2 wurde hart gekämpft. Mya und Isabel mussten Ihren erfahrenen Gegnerinnen dann doch zum 2:0 Satzgewinn gratulieren.  Insgesamt ein klasse Auftritt der sehr jungen Mannschaft. Bestand sie doch aus 2 Spielerinnen der U15 und einer Spielerin der U18 neben Nici. Weiter so!

Bericht Damen1 14052023

Es spielten: Lenya Olm, Isabel DeptallaNicola Stadler und Mya Weber

Zum Seitenanfang